Yardi unterstützt deutsche Gemeinden bei den Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahmen nach dem Hochwasser – Yardi Deutschland

Yardi unterstützt deutsche Gemeinden bei den Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahmen nach dem Hochwasser

Share

Globaler Anbieter von Immobilientechnologie spendet zur Unterstützung betroffener Gemeinden

MAINZ, 05. August 2021 – Nachdem Rekordregenfälle verheerende Überschwemmungen verursacht haben, die Tausende in Westdeutschland ohne Zugang zu Trinkwasser, Strom oder Gas zurückließen, hat Yardi an das Deutsche Rote Kreuz gespendet, um die Hilfs- und Wiederaufbaumaßnahmen zu unterstützen.

Mit einer Spende in Höhe von 100.000 Euro an das Deutsche Rote Kreuz möchte das Unternehmen einen Beitrag zur Unterstützung betroffener Anwohner und zu den Wiederaufbaumaßnahmen in den Katastrophengebieten leisten.

Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist die nationale Rot-Kreuz-Gesellschaft in Deutschland und ist mit 4 Millionen Mitgliedern weltweit die drittgrößte. Das DRK bietet ein breites Leistungsspektrum im In- und Ausland und betreut 52 Krankenhäuser, Alten-, Kinder- und Jugendpflege.

Laut DRK gibt es für viele Menschen in den Katastrophengebieten in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz noch keine Anzeichen einer Erleichterung. “Die Lage ist katastrophal und bleibt bedrohlich. Noch immer geht es darum, Leben zu retten und die Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen,” erklärt DRK-Präsidentin Gerda Hasselfeldt. “Viele Gemeinden sind immer noch schwer zugänglich.”

“Wir sind schockiert und traurig über die Verwüstungen, die die Überschwemmungen in Deutschland bei Gemeinden und Menschen angerichtet haben, die ihr Zuhause und ihr Leben verloren haben,” sagt Neal Gemassmer, Vice President International bei Yardi. “Etwas zurückzugeben – die Unterstützung des Gemeinwesens und derjenigen, die von Katastrophen betroffen sind, ist ein wichtiger Teil der Philosophie von Yardi.”

Die Katastrophenhilfe ist seit langem ein Teil des gemeinnützigen Programms von Yardi. In den letzten Jahren unterstützte das Unternehmen die Wiederaufbaumaßnahmen nach den Bränden in Australien in New South Wales und Victoria, dem Thomas Fire in Südkalifornien, dem Waldbrand in Fort McMurray in Kanada, dem Hurrikan Irma in Florida und dem Hurrikan Harvey in Texas. Das Unternehmen leistete auch einen Beitrag zu mobilen Einsatzleitstellen für Katastropheneinsätze in seiner Heimatstadt Santa Barbara.

Über Yardi

Yardi®, ein globales Technologieunternehmen, entwickelt und unterstützt branchenführende Investitions-, Asset- und Property-Management-Software und Apps für alle Arten und Größen von Immobilienunternehmen und Assetklassen. Yardi wurde 1984 gegründet und hat seinen Sitz in Santa Barbara, Kalifornien, USA. Yardi bedient Kunden weltweit und führt Niederlassungen in Australien, Asien, dem Nahen Osten, Europa und Nordamerika.

Weitere Informationen finden Sie auf yardi.de